Geheimtipp Wadi Bin Hammad

Nach dem ich das Wadi Mujib besucht habe, war es wieder einmal an der Zeit eine Tagestour zu planen. Durch Zufall erhielt ich den Tipp, dass in der Nähe von Al Karak das Wadi Bin Hammad existiert, das einem tropischen Regenwald gleicht. Und das in Jordanien? Für mich unvorstellbar! Ein Nepp oder ein Highlight? Somit war die nächste Tour geplant.

Wadi Bin Hammad

Amman – Wadi Bin Hammad

Abhängig für welche Route man sich entscheidet, benötigt man von Amman kommend zwischen zwei und drei Stunden, um das Wadi Bin Hammad zu erreichen. Ich habe mich für die schnellste Route entschieden, um den Tag in voller Länge im Wadi genießen zu können.
Der Weg führte uns über den Desert Highway nach Rabbat Moab und von dort aus direkt zum Ausgangspunkt unserer Wandertour. Was anfänglich wie eine einfach zu fahrende Strecke aussah, entpuppte sich auf den letzten fünf Kilometer als eine doch sehr anspruchsvolle Strecke, wenn man nicht gerade in den Alpen Auto fahren gelernt hat. Serpentinenförmig, Platz nur für ein Auto und dem jordanischen Standart entsprechend nicht gesicherte Abhänge ging es hinab ins Tal. Sehr gut funktionierende Bremsen und gegebenenfalls ein 4X4 Antrieb sei hier an dieser Stelle zu empfehlen.

Wadi Bin Hammad – der tropische Regenwald Jordaniens

Schweißgebadet am Zielort angekommen, empfing uns ein netter Guide und erzählte, dass ein Betrag in Höhe von 5 JD pro Person zu entrichten sei. Der Guide erzählte auch, dass während des Trails weitere 5 JD pro Person zu entrichten sind, wenn man an einem Wasserfall mit Hilfe einer Leiter ins Wadi hinab steigen möchte.
Okay, Auto abgestellt, bezahlt und schon ging es los.

Tipps für das Wadi Bin Hammad können am Ende des Beitrages gelesen werden.

Zuerst ging es einige Treppen hinunter bis der Einstieg in das Flussbett erfolgte. Das Wasser war während unseres Besuches knöcheltief und hatte eine Wassertemperatur von ca. 25°. Schon von Beginn an musste jeder Schritt im Flussbett überlegt sein. Denn Steine und Felsen sind auf Grund der dort vorhandenen Vegetation mit Algenbewuchs eine etwas rutschige Angelegenheit. Schritt für Schritt ging es langsam bergab. Klettern über kleine und größere Felsen, an den Felswänden heraus rankende Palmen und Farne, Wasserfälle rechts und links der Schlucht lassen einen staunen, was für ein Stückchen Natur Jordanien an dieser Stelle zu bieten hat.

Nach ca. 1,5 km scheint ein Wasserfall den weiteren Weg hinab ins Wadi zu versperren. Ohne Okab, der Chef der Leiter, kommst du den Wasserfall auch nicht hinunter.
Bereits bei unserer Ankunft am Wasserfall hatte Okab frischen Tee gekocht und lud uns auf einen Becher Tee mit viel Zucker und Zatar ein. Danach ging es über die am Felsen provisorisch befestigte Leiter hinab ins Tal. Die bereits oben erwähnten 5 JD zur Benutzung der Leiter zahlst du nach Rückkehr aus dem Tal direkt bei Okab.

Nach weiteren 20 Minuten Klettern über Stein und Fels endet die Schlucht und du befindest dich in einem weiten Tal.

Hier ein paar Impressionen, was dich im Wadi Bin Hammad erwartet. Klicke auf das jeweilige Foto, um es zu vergrößern.

 

Wadi Bin Hammad – für wen ist die Tour geeignet?

Geeignet ist die knapp 5 km lange Tour ( hin und zurück ) für alle, die sich gesundheitlich fit fühlen, Spaß daran haben im Wasser zu laufen und ein wenig Klettern möchten. Hierbei sei gesagt, dass es sich um sehr leichtes Klettern handelt. Mit gegenseitiger Hilfe ist jeder Felsen zu bezwingen.
Es gibt keine Hilfsmittel oder Sicherungen, die das Klettern erleichtern könnten. Alles passiert mit eigener Geschicklichkeit und Körperkraft. Dieser Trail ist meiner Meinung nach für Kinder ab 8 Jahre geeignet. Voraussetzung sollte eine gute körperliche Verfassung und etwas Geschicklichkeit sein. Dann werden auch die Kinder eine Menge Spaß haben.
Zeitlich sind keine Grenzen gesetzt. Für Badespaß unterm Wasserfall, Fotos machen, die Natur auf einen der vielen Felsen genießen und Tee bei Okab trinken benötigten wir ca. 4 Stunden.

Nach Rückkehr zum Ausgangspunkt hast du die Möglichkeit dich in einem relativ sauberen Sanitärbereich umzuziehen. Kaffee und Softgetränke werden zu sehr günstigen Preisen angeboten.

Tipps für die Tour durch das Wadi Bin Hammad

  • Sportbekleidung
  • Leichte Sportschuhe mit ggf. rutschfester Sohle, keine Flip Flops
  • Wechselsachen und Wechselschuhe im Auto lassen
  • Handtuch nicht vergessen
  • Für Wertsachen, Kameras und Smartphones sollte ein Dry Bag* genutzt werden. Ich selbst habe diese wasserdichte Outdoor Tasche* genutzt und kann sie bedenkenlos empfehlen. Sollte kein Dry Bag vorhanden sein, kann auch ein einfacher Rucksack genutzt werden. Die im Rucksack deponierten Gegenstände sollten auf jeden Fall in eine wasserdichte Folie verpackt werden. Denn der Rucksack wird auf jeden Fall feucht wenn nicht sogar ein wenig nass werden.

Das Wadi Bin Hammad hat täglich von April bis Oktober geöffnet. Auch zwischen November und März ist das Wadi offen. Aber durch die Regenzeit kann es passieren, dass das Wadi auf Grund der Wasserhöhe nicht passierbar ist.

Wadi Bin Hammad – ein Fazit

Wer dem Staub und dem Sand in Jordanien für einen Tag entfliehen möchte und ein wenig sportlich ambitioniert ist, kann an diesem selbst bei Jordaniern relativ unbekannten Plätzchen Natur einen aufregenden Tag verbringen. Es lohnt sich früh aufzustehen und eine Tagestour als Familienausflug mit den Kids oder mit Bekannten und Freunden, in den „tropischen Regenwald“ Jordaniens zu planen.

Wer kennt weitere naturbelassene Wadi in Jordanien, die einen Tagesausflug zu einem echten Highlight werden lassen? Tragt sie in die Kommentarleiste ein.

In diesem Sinne

Rinjehaun

Du hast Fragen oder Anmerkungen? Dann nutze die Gelegenheiten schreibe Deine Fragen oder Anmerkungen unten in die Kommentarleiste.

Du möchtest bei meiner nächsten Tour dabei sein, dann folge mir!

Feel free to share.

* ADVERTISEMENT