Während meiner ersten Tour nach Petra stand für mich fest, dass ich nicht den Stress haben möchte, um am selben Tag nach Amman zurückzukehren. Welche Alternative blieb mir? Die Wahl der Qual bestand aus 5* Sterne Hotels bis hin zum einfachen Hostel. Sicherlich hätte sich etwas in der entsprechenden Preislage gefunden. Aber ich wollte etwas außergewöhnliches. Etwas, wo von ich auch noch in den nächsten Wochen, Monaten und auch in den nächsten Jahren schwärmen würde. So wurde mir das Beduinencamp „Seven Wonders“ empfohlen. Eine gute Wahl!
Ca. 15 Minuten von Petra entfernt, befindet sich das Camp etwas abgelegen,unweit der kleinen Stadt Little Petra.

JOR_20170107_0102

Was erwartet Dich im Seven Wonders Bedouin Camp?

  • ein herzliches „Welcome“
  • Tee soviel wie Du möchtest
  • ein Zelt mit richtigen Betten
  • elektrisches Licht
  • eine Steckdose im Zelt ( Verteiler mitnehmen )
  • genügend Decken für kalte Nächte
  • ein Gemeinschaftszelt, wo man nette internationale Community trifft, dazu freies WLAN
  • arabische Musik mit Gesang
  • ein ausgiebiges arabisches Abendbrot, auch für Veganer geeignet
  • ein arabisches Frühstück ( ohne Vollkornprodukte 😉 )
  • einen fantastischen Blick auf die bei Dunkelheit beleuchteten Felsen
  • saubere Sanitäranlagen und warmes Wasser

JOR_20170106_ 002JOR_20170106_ 003jor_20170106_0090jor-20170106-001

Wer Lust auf etwas Individuelles hat, ist hier genau richtig. Für wenig Geld kannst Du ein unvergessliches Ambiente genießen. Wer aber ein beheiztes Zimmer braucht, ein eigenes Bad nutzen möchte und morgens sein Spiegelei essen will, sollte auf ein außergewöhnliches Abenteuer verzichten und einen Null-Acht-Fünfzehn Urlaub buchen.

In diesem Sinne

Rinjehaun

Du hast Fragen oder Anmerkungen? Dann nutze die Gelegenheit und schreibe Deine Fragen oder Anmerkungen in die Kommentarleiste.

Du möchtest bei meiner nächsten Tour dabei sein, dann folge mir!

Feel free to share.